29.06.2017

Geschmorte Rote Bete-Blätter und Spinat mit Balsamico

Wenn man das Glück hat, Rote Beten mit frischem Grün zu finden, dann kann man nicht nur die Knolle genießen, sondern auch noch ein leckeres Gericht aus Blättern und Stielen kochen. Sie können ganz einfach wie (und sehr gut auch zusammen mit) Mangold oder Spinat zubereitet werden. Geschmort und dann mit etwas Balsamico und Honig verfeinert schmecken sie köstlich, sowohl warm als auch kalt.

Geschmorte Rote Bete-Blätter und Spinat mit Balsamico
Geschmorte Rote Bete-Blätter und Spinat mit Balsamico

Zutaten

Blätter und Stiele von einem Bund Rote Bete
100 g frischer Spinat
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Schuss Balsamico
1 TL Honig
Olivenöl, Pfeffer, Salz

Zubereitung

Die Zwiebeln in dünne Halbringe schneiden und bei mittlerer Hitze für etwa 10 Minuten im Olivenöl anbraten, bis sie weich und zart gebräunt sind. In der Zwischenzeit die Rote Bete-Blätter und den Spinat sorgfältig waschen. Die Stiele von den Rote Bete-Blättern abschneiden, zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und für 10 weitere Minuten mitschmoren. Zum Schluss den Knoblauch pressen und unterrühren. Einen guten Schuss Balsamico und den Honig dazugeben. Die Rote Bete-Blätter sowie den Spinat unterrühren, pfeffern und salzen alles noch kurz köcheln lassen, bis die Blätter zusammengefallen sind.

Geschmorte Rote Bete-Blätter und Spinat mit Balsamico

Vor einem Jahr: Vanillepudding aus dem Ofen mit frischen Himbeeren
Vor zwei Jahren: Schokoladen-Tarte mit dunkler und weißer Ganache
Vor drei Jahren: Brokkolisuppe mit Schinkenwürfeln und Zwiebeln
Vor vier Jahren: Crispy Chicken Fingers
Vor fünf Jahren: Rote-Bete-Risotto mit Ziegenkäse
Geschmorte Rote Bete-Blätter und Spinat mit Balsamico

1 Kommentar:

  1. Hmmmm das sieht sehr gut aus und wird ausprobiert. Ich liebe Rote Beete.

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz