29.04.2017

Erdbeertarte mit Vanillecreme und weißer Schokolade

Für das Gelingen dieses Kuchens gibt es nur eine Voraussetzung: Richtig gute Erdbeeren. Aber dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen, wenn auf den knusprigen Mürbeteigboden weiße Schokolade (durch die Boden auch noch lange knusprig bleibt!), feinste Vanillecreme und die aromatischen Erdbeeren geschichtet werden.

Erdbeertarte mit Vanillecreme und weißer Schokolade
Erdbeertarte mit Vanillecreme und weißer Schokolade

Zutaten

Für den Teig:
175 g Mehl
100 g Butter
50 g Puderzucker
2-3 EL Wasser
1/4 TL Salz

Für die Vanillecreme:
400 ml Vollmilch
50 g Zucker
25 g Mehl
25 g Speisestärke
2 Eier
2 EL Butter
1 Vanilleschote

Außerdem:
100 g weiße Schokolade
ca. 500 g Erdbeeren

Zubereitung

Mehl und Stärke zunächst mit wenig Milch verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Dann den Rest der Milch, den Zucker und die Eier dazugeben und verrühren. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark herauskratzen und sowohl Schote als auch Mark zur Milchmischung geben. Unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen langsam erhitzen, bis die Konsistenz merklich dicker wird. Das dauert fünf bis zehn Minuten und man muss unbedingt darauf achten, dass Vanillecreme nicht anfängt zu kochen, weil die Eier sonst gerinnen. Anschließend vom Herd nehmen und die Butter unterrühren. Die Creme anschließend in eine Schüssel geben und die Vanilleschote entfernen. Ein Stück Frischhaltefolie direkt darauf legen damit sich keine Haut bildet und im Kühlschrank komplett auskühlen lassen. Danach sollte die Vanillecreme noch einmal mit dem Mixer oder Schneebesen aufgeschlagen werden.

Für den Teig Mehl, Butter, Puderzucker und Salz verkneten. Sollte der Teig zu trocken sein, nach und nach etwas Wasser dazugeben, bis er eine zusammenhängende Masse ergibt. Auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen, in die gefettete Form legen und den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit er sich beim Backen nicht wölbt. Kurz in den Kühlschrank oder ins Tiefkühlfach stellen, denn wenn der Teig etwas gekühlt ist, zieht er sich später beim Backen nicht so stark zusammen.

Nun den Ofen auf 200°C vorheizen und den Teigboden für etwa 20 Minuten backen, bis er goldbraun ist. Die weiße Schokolade schmelzen und auf dem noch warmen Teigboden verstreichen. Komplett auskühlen lassen und die Vanillecreme darauf verteilen. Die Erdbeeren halbieren und kreisförmig darauf anordnen. Sofort servieren oder bis zum Servieren kalt stellen.

Erdbeertarte mit Vanillecreme und weißer Schokolade

Vor einem Jahr: Alfajores mit Dulce de leche
Vor zwei Jahren: Knusprige Bärlauch-Fladen
Vor drei Jahren: Pasta salsiccia e provola
Vor vier Jahren: Zitronen-Rosmarin-Brot mit Gruyère
Vor fünf Jahren: Raspberry Crumble
Erdbeertarte mit Vanillecreme und weißer Schokolade

Kommentare:

  1. Rezept ist gespeichert, die guten Erdbeeren fehlen noch ;-)
    Die Vanilleschote nach dem Erhitzen wieder aus der Milch nehmen oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, die Vanilleschote wird entfernt. Habe die Beschreibung ergänzt!

      Löschen
  2. Ein wirklich ganz wunderbares Rezept - der Boden ist richtig schön knusprig, die Vanillecreme nicht zu süß und die weiße Schokolade schmeckt man ganz zart durch! Hervorragend! =)

    Ich habe aber eine Frage: Die Creme schmeckt (auch nach 10min erhitzen) noch immer ganz leicht nach Mehl - weißt du, wie ich das hätte verhindern können? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass dir die Tarte geschmeckt hat! :) Nur für den Mehlgeschmack habe ich leider keine Lösung, mir ist nämlich keiner aufgefallen.

      Löschen

Impressum/Datenschutz