22.02.2016

Hähnchen aus dem Ofen mit Wermut-Honig-Glasur

Diese knusprigen Hähnchenschenkel sind so unkompliziert wie lecker! Das besondere an diesem Rezept ist aber nicht nur die einfache Zubereitung, sondern vor allem die Mischung aus Wermut und Honig, die im Ofen zu einer aromatischen Glasur karamellisiert. Passt perfekt zu Süßkartoffelpüree oder einer Portion karamellisiertem Fenchel.

Hähnchen mit Wermut-Honig-Glasur
Hähnchen mit Wermut-Honig-Glasur

Zutaten

2 Hähnchenschenkel
2 EL Wermut
1 EL Honig
1 EL Olivenöl
1 TL Paprikapulver
Pfeffer, Salz

Zubereitung

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Olivenöl, Paprikapulver sowie etwas Pfeffer und Salz vermischen und die Hähnchenschenkel damit einreiben. In eine Auflaufform geben und für etwa 30 Minuten backen. Anschließend Wermut und Honig mischen und auf den Hähnchenschenkeln verteilen. Für weitere 15 Minuten backen. Zum Servieren die Bratenflüssigkeit, die sich in der Aufflaufform gesammelt hat, über die Hähnchenschenkel gießen.

Hähnchen mit Wermut-Honig-Glasur

Vor einem Jahr: Millionaire's Shortbread mit Dulce de leche
Vor zwei Jahren: Blaubeer-Zitronen-Muffins mit Zimtstreuseln
Vor drei Jahren: Buttermilch-Honig-Waffeln mit Sesam
Vor vier Jahren: Lemon Crinkle Cookies

Kommentare:

  1. hmm... das sieht wieder einmal unheimlich köstlich aus. Die Fotos sind so ansprechend, dass ich den Geruch förmlich in meiner Nase hatte :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein Bild! Ach, was sage ich: Bilder! Solche Hühnchen – und alle diesbezüglichen Traumata sind Geschichte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, Traumata? Das hier geht geschmacklich eher in Richtung Therapiehähnchen! ;)

      Löschen
    2. Oh ja: Fies fad und staubtrocken. Ich behebe das beizeiten!

      Löschen
  3. Sieht super lecker aus! LG Jannik

    AntwortenLöschen
  4. Freue mich sehr, dass du dich bei mir durchgeklickt hast <3 lese deinen Blog schon gefühlt ewig. Viele Grüße, Isabelle

    AntwortenLöschen
  5. Boahhh, sieht das lecker aus. Bisher haben wir eigentlich immer Hähnchenbrust gemacht, wenn es Geflügel sein sollte. Wegen den Knochen und so. Aber nach diesen Bildern habe ich voll Lust auf Hähnchenschenkel, die man in die Hand nimmt und einfach reinbeisst :-)

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz