24.01.2016

Tortas de aceite mit Olivenöl, Anis und rotem Pfeffer von Hagen Grote*

Tortas de aceite sind eine spanische Gebäckspezialität: Sehr knusprig, sehr würzig und vor allem sehr lecker. Die dünnen Hefefladen werden traditionell mit Olivenöl, Anis und Sesam zubereitet. Von mir gibt es außerdem noch eine zweite Variante mit rotem Pfeffer und Orange - eine Kombination, die unglaublich gut zusammenpasst und perfekt mit dem zarten Olivenölaroma der Tortas de aceite harmoniert.

Tortas de aceite mit Anis & Sesam und Orange & rotem Pfeffer

Die entscheidenden Zutaten in diesem Rezept - Olivenöl, Anis und roter Pfeffer - wurden mir von Hagen Grote* zum Testen zur Verfügung gestellt. Im Online-Shop findet man eine ganze Reihe Spezialitäten und Feinkostartikel und dazu auch noch alles, was man für deren Zubereitung braucht. Der eigene Anspruch: Beste Qualität und eine nachhaltige Produktion aller Lebensmittel. Und tatsächlich schmecken die von mir getesteten Produkte nicht nur gut, sondern duften auch noch herrlich intensiv - zwei Eigenschaften, die unerlässlich sind, wenn ausgewählte Zutaten in einem Gericht im Mittelpunkt stehen.

Tortas de aceite mit Anis & Sesam und Orange & rotem Pfeffer
Tortas de aceite mit Anis & Sesam und Orange & rotem Pfeffer

Zutaten für jeweils zwölf Stück

Mit Anis und Sesam:
300 g Mehl
100 g Zucker
100 ml Olivenöl*
100 ml Wasser
10 g frische Hefe
2 TL Anis*
2 TL Sesam
1/2 TL Salz
Zucker zum Bestreuen

Mit rotem Pfeffer und Orange:
300 g Mehl
100 g Zucker
100 ml Olivenöl*
100 ml Wasser
10 g frische Hefe
1 TL roter Pfeffer*
1 Bio-Orange
1/2 TL Salz
Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

Für die Anis-Sesam-Variante zunächst die Hefe im Wasser auflösen. Mit den anderen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.

Für die Pfeffer-Orangen-Variante wird die Hefe ebenfalls im Wasser aufgelöst. Die Orangenschale abreiben und den Pfeffer mörsern. Anschließend mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.

Die Teigschüssel mit Frischhaltefolie oder einem feuchten Geschirrtuch abdecken. Den Teig für etwa zwei Stunden gehen lassen. Da er durch das Olivenöl recht schwer ist, kann es sein, dass sich sein Volumen dabei kaum verändert.

Den Ofen auf 220°C vorheizen. Den Teig in zwölf Stücke teilen und auf einer leicht gezuckerten Fläche hauchdünn ausrollen. Die Teigfladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und von oben auch noch mit Zucker bestreuen. Für fünf bis sieben Minuten backen, bis die Tortas de aceite nicht nur am Rand, sondern auch in der Mitte leicht gebräunt sind.

Tortas de aceite mit Anis & Sesam und Orange & rotem Pfeffer

*Sponsored Post. Gekennzeichnete Zutaten wurden mir von Hagen Grote zur Verfügung gestellt.

Vor einem Jahr: Kartoffel-Wirsing-Suppe mit Bacon
Vor zwei Jahren: Karamellisierter Fenchel
Vor drei Jahren: Pastasotto mit getrockneten Tomaten, Mascarpone und Pinienkernen
Vor vier Jahren: Gemüsequiche

1 Kommentar:

  1. Das sieht wirklich sehr lecker aus :) Diese Tortas de Aceite kannte ich noch gar nicht!
    Spannend!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz