15.11.2015

Dunkle Schokoladentorte mit Schoko-Orangen-Mousse & Buchtipp

Eine Schokoladentorte der besonders schokoladigen Sorte - und der besonders leckeren. Beim Lesen des Rezepts ist mir gleich der Boden aufgefallen, der auf Mehl, Nüsse oder dergleichen komplett verzichtet und sich auf eine wesentliche Zutat konzentriert: Schokolade. Ich wusste gar nicht, dass man so eine Schokoladenmasse überhaupt backen kann, aber es funktioniert und schmeckt äußerst gut. Die Mousse aus Vollmilchschokolade mit dem zarten Orangengeschmack ist die perfekte Ergänzung. Während im Originalrezept aus "Verführerische Torten" dafür Gelatine verwendet wird, kommt meine Version ohne aus - ich mag die Konsistenz nicht so gerne und freue mich, wenn Vegetarier auch ein Stück probieren können.

Dunkle Schokoladentorte mit Schokoladen-Organgen-Mousse
Dunkle Schokoladentorte mit Schokoladen-Organgen-Mousse

"Verführerische Torten" ist mein allererstes süßes Backbuch. Eines, in dem es ausschließlich um Torten und Kuchen geht. Und jetzt frage ich mich, ob wohl alle Tortenbücher so aussehen oder ob es sich um ein außergewöhnlich gelungenes Exemplar handelt? Ich komme jedenfalls aus dem Staunen gar nicht mehr raus, so schön ist es. Auf den Seiten des großformatigen Buches erstrecken sich Bilder der herrlichsten Torten, die zum Glück ganz ohne Fondant, Zuckerblumen und ähnliche Deko auskommen. Am liebsten würde ich jede mit einem Lesezeichen versehen. Die Rezepte sind in sieben verschiedene Kategorien eingeteilt: Schokolade & Kaffee, Organgen & Zitronen, Karamell & Nüsse, Beeren & Sahne, Ingwer & Gewürze, Blüten & Sirup und Äpfel & Birnen. In jeder davon finden sich sowohl einfache als auch aufwändige Rezepte, wobei ich die Schokoladentorte aus diesem Post schon zu letzteren zählen würde. Die Zubereitung ist immer gut strukturiert und wird bei ausgewählten Rezepten Schritt für Schritt anhand von Fotos erklärt. Nur eine Sache gefällt mir leider nicht so gut: Für alle Kuchen wird sehr viel Zucker verwendet. Das liegt vermutlich daran, dass das Buch zuerst in Australien erschienen ist, wo Gebäck oft - ähnlich wie in den USA - viel stärker gesüßt wird, als man es in Deutschland gewohnt ist. In meinem Post fehlen ganze 170 Gramm Zucker im Vergleich zum Originalrezept. Insgesamt ist "Verführerische Torten" dennoch ein wunderbares Buch und an die richtige Zuckermenge muss man sich einfach ganz nach Geschmack herantasten. Es wurde mir als Rezensionsexemplar vom Fackelträger Verlag zur Verfügung gestellt.

Dunkle Schokoladentorte mit Schokoladen-Organgen-Mousse

Zutaten für eine kleine Springform von 18-20 cm Durchmesser

Für den Teig:
200 g Bitterschokolade (70 Prozent Kakaoanteil)
50 g Zucker
4 Eier
1 EL Butter

Für die Mousse:
200 g Vollmilchschokolade
300 g Crème double
150 ml Vollmilch
3 Eier
1 Bio-Orange

Zum Verzieren:
100 g Schokolade nach Wahl

Zubereitung

Die Torte sollte vor dem Servieren mehrere Stunden kaltgestellt werden, daher sollte man genügend Vorbereitungszeit einplanen oder ihn einfach schon am Vorabend backen.

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Für den Teig die Bitterschokolade mit der Butter bei niedriger Hitze schmelzen und danach kurz abkühlen lassen. Die Eier trennen. Eigelbe und Zucker mit dem Mixer schaumig schlagen. Langsam die Schokolade unterrühren. Die Eiweiße in einer weiteren Schüssel steif schlagen und vorsichtig unter die Schokoladenmasse heben. In eine gut eingefette Form füllen und für 20 Minuten backen. Den Kuchen anschließend in der Form auskühlen lassen. Nach dem Auskühlen aus der Form nehmen, umdrehen und mit dem Boden nach oben wieder hineinlegen.

Während der Kuchen auskühlt, kann die Mousse vorbereitet werden. Dafür zunächst die Eier trennen. Orangenschale abreiben und mit der Milch sowie der Schokolade in einen Topf geben. Langsam erhitzen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Eigelbe unterrühren und so lange weiter erhitzen, bis die Masse andickt. Sobald das passiert, sollte der Topf vom Herd genommen werden, damit die Eigelbe nicht stocken. Etwas abkühlen lassen.

Crème double mit dem Mixer aufschlagen und in einer weiteren Schüssel die Eiweiße steif schlagen. Beides nacheinander unter die Schokoladenmasse heben, direkt im Anschluss auf den Tortenboden streichen und bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

Zum Verzieren die Schokolade raspeln oder fein hacken und auf den Kuchen streuen.

Dunkle Schokoladentorte mit Schokoladen-Organgen-Mousse

Vor einem Jahr: Caramel White Chocolate Macadamia Cookies
Vor zwei Jahren: Orangen-Zimtknoten [Kanelknuter]
Vor drei Jahren: Kürbiskernpesto
Vor vier Jahren: Mandelkuchen mit Himbeeren und Limettensirup

Kommentare:

  1. Ich bin ja eigentlich gar kein so großer Tortenfan. Aber ich steh ja auf die Schoko-Orange-Kombi. Ich glaube, die muss ich demnächst mal backen. :-))

    AntwortenLöschen
  2. Die Torte sieht super lecker aus!!
    Grüße
    Annie
    todayis.de

    AntwortenLöschen
  3. Dies ist ein sehr schönes Schokoladenkuchen. Sieht lecker aus! Dies ist mein Lieblingskuchen.

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz