02.08.2015

Strawberry Cheesecake [Käsekuchen mit Erdbeer-Topping]

Mein Standardrezept für amerikanischen Cheesecake: Nicht zu süß, herrlich cremig und im Sommer besonders lecker mit einem Topping aus frischen Beeren. Die Zubereitung ist zwar etwas aufwändiger, aber meiner Meinung nach bringt sie auch das beste Ergebnis. Und wenn man beim Topping auf Beeren und Stärke verzichtet, dann wird daraus der schlichte, klassische New York Cheesecake.

Strawberry Cheesecake [Käsekuchen mit Erdbeer-Topping]
Strawberry Cheesecake [Käsekuchen mit Erdbeer-Topping]

Zutaten

Für den Boden:
200 g Kekse (z. B. Shortbread)
80 g Butter

Für für Füllung:
600 g Frischkäse
100 g Créme fraîche
100 g Zucker
100 ml Sahne
1 EL Vanilleextrakt
4 Eier

Für das Topping:
200 g Saure Sahne
150 g Erdbeeren
1 EL Stärke
1 EL Vanillezucker

Zubereitung

Der Kuchen sollte vor dem Servieren mehrere Stunden - oder über Nacht - im Kühlschrank durchkühlen, weshalb man ihn am besten einen Tag vorher zubereitet. Er wird außerdem im Wasserbad gebacken, daher braucht man eine zweite Form, in der die Kuchenform Platz findet.

Den Ofen auf 175°C vorheizen. Für den Boden die Kekse in der Küchenmaschine oder mit einem Nudelholz zerkleinern. Die Butter schmelzen und mit den Keksbröseln vermischen. Die Keksmasse in einer Springform verteilen und fest am Boden andrücken. Für 10 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dafür zunächst die Eier trennen. Die Eigelbe mit Frischkäse, Créme fraîche, Zucker und Vanilleextrakt in eine Schüssel geben und kurz mit dem Mixer verrühren. Eiweiße und Sahne jeweils steifschlagen und unter die Frischkäsemasse heben. Die Masse gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Nun die Springform abdichten: Dafür zwei Bahnen Alufolie kreuzförmig übereinanderlegen und um die Form schlagen. Die abgedichtete Springform in eine zweite Form oder ein tiefes Backblech stellen und 2 bis 3 cm Wasser dazugießen. Für etwa 50 Minuten backen - die Mitte darf beim Anstoßen ruhig noch etwas wackeln.

Während der Backzeit kann das Topping vorbereitet werden: Die Erdbeeren pürieren und mit der Sauren Sahne, der Stärke und dem Vanillezucker vermischen. Nach der Backzeit kreisförmig von der Außen nach Innen auf dem Kuchen verteilen - das verhindert, dass er in der Mitte einsinkt. Den Ofen ausschalten und den Kuchen zurück hineinstellen. Eine Stunde darin auskühlen lassen. Im Anschluss in den Kühlschrank stellen und erst zum Servieren herausholen.

Strawberry Cheesecake [Käsekuchen mit Erdbeer-Topping]

Vor einem Jahr: San Francisco Sourdough Bread [helles Sauerteigbrot]
Vor zwei Jahren: Empanadas de pollo
Vor drei Jahren: Bohnen-Kartoffel-Eintopf mit Tomaten und Sesam

Kommentare:

  1. Ich liebe Käsekuchen. Könnte ihn täglich essen und freu mich immer über neue Rezepte. Deins wird definitiv probiert :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Wow- sieht der Kuchen köstlich aus! Der hat bestimmt auch so gut geschmeckt!

    Ganz liebe Grüße
    sendet Dir
    Anfrieda

    AntwortenLöschen
  3. Lecker :) Davon hätte ich jetzt gern ein großes Stück!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  4. Voll die gute Idee statt Erdbeersauce mal die Erdbeeren so als dritte Schicht zu verarbeiten, sieht sooo schön cremig aus!
    Liebe Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz