27.08.2015

Kichererbsen-Edamame-Salat mit Gorgonzola und Haselnüssen*

Mein neues Lieblingsthema: Food Pairing. Schlüsselaromen einzelner Lebensmittel werden dabei analysiert, verglichen und in Food Pairing Trees visualisiert. Daraus ergeben sich unzählige Kombinationsmöglichkeiten und auf viele davon wäre man von alleine gar nicht gekommen. Wie zum Beispiel in diesem Rezept - Olivenöl, Edamame, Kichererbsen, Gorgonzola und geröstete Haselnüsse? Passt perfekt! Egal, ob man zwei oder mehrere Zutaten aus einer Gruppe kombiniert, Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall. Das Ergebnis meines erstens Versuchs ist jedenfalls ein ausgefallener, harmonischer Salat.

Noch mehr solcher Kombinationen werde ich übrigens bald auf der IFA ausprobieren! Dort koche ich im Kochduell von AEG* zusammen mit Insane in the Kitchen auf der Seite des Flavour Pairing Teams.

Kichererbsen-Edamame-Salat mit Gorgonzola und Haselnüssen
Kichererbsen-Edamame-Salat mit Gorgonzola und Haselnüssen

Zutaten für eine mittelgroße Schale

Für den Salat:
200 g Kichererbsen (aus dem Glas)
150 g Edamame (tiefgekühlt)
100 g Gorgonzola
1/2 rote Zwiebel
50 g Haselnüsse

Für das Dressing:
2 EL Olivenöl
1 EL Balsamico
1 TL Honig
1/2 TL Senf
Pfeffer, Salz

Zubereitung

Die Edamame kurz in kochendem Salzwasser blanchieren und anschließend mit kaltem Wasser abschrecken. Die Kichererbsen in ein Sieb geben und abwaschen. Beides mit dem kleingeschnittenen Gorgonzola und der fein gehackten Zwiebel in eine Schüssel geben. Die Zutaten für das Dressing vermischen - das geht am besten indem man alle Zutaten in ein kleines Einmachglas mit Deckel füllt und sie gut durchschüttelt. Das Dressing über den Salat geben und alles miteinander vermischen.

Zum Schluss die Haselnüsse grob hacken und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten bis sie anfangen gut zu duften. Schalen, die sich von den Nüssen gelöst haben, kann man einfach vorsichtig wegpusten. Die Haselnüsse vor dem Servieren auf den Salat streuen.

Kichererbsen-Edamame-Salat mit Gorgonzola und Haselnüssen

*Sponsored Post

Vor einem Jahr: Orangen-Joghurt-Kuchen mit Crème fraîche-Topping
Vor zwei Jahren: Suppe aus ofengerösteten Tomaten
Vor drei Jahren: Brioche au sucre

Kommentare:

  1. Food pairing hört sich perfekt für mich an! Ich liebe ausgefallene Geschmackskombinationen, ich glaube, ich wurde gerade schwer angefixt! :D Den Salat werde ich bestimmt nachmachen, das klingt, als ob es mir schmecken würde!

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch angefixt, dieses wilde Kombinieren macht nämlich ziemlich viel Spaß! :)

      Löschen
  2. Whoa, ich liebe Kichererbsen, ich liebe Edamame. Ok, mit Gorgonzola hab ich's nicht so, aber da findet sich auch was anderes. Super hübsch in Szene gesetzt. :)

    AntwortenLöschen
  3. Mein Mittagessen – heute oder morgen. Und sonst: ganz bei Dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Statt Edamame mussten es Erbsen tun, die Zwiebel habe ich vergessen. Nichtsdestotrotz: LECKER!

      Löschen
    2. Wie schön, danke für die Rückmeldung! :)

      Löschen
  4. Der Salat klingt ausergewöhnlich und köstlich. Meine Rezepteliste wächst und wächst :D
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh das sieht phantastisch aus! Woher hast du denn die tiefkühl-edamame? Sind die schon geschält? Habe sowas noch nie bei uns gefunden :/
    Lg nessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wohnst du auch in Berlin? Dann empfehle ich Asia Mekong, dort gibt es sie geschält und ungeschält.

      Löschen
  6. Was für eine tolle Kombination! Das klingt hervorragend <3

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz