20.06.2015

Inegöl Köfte im Fladenbrot mit Cacık, Rucola und Minze

Köfte sind mittlerweile fast so fest in der Berliner Küche verankert wie Buletten, Currywurst oder Schrippen. Und spätestens im Sommer kann man kaum noch an den grillenden Familien im Park vorbeigehen, ohne dass einem der Geruch von frischen Köfte in die Nase steigt. Bei schlechtem Wetter schmecken sie natürlich auch aus der Pfanne, aber egal ob gegrillt oder gebraten: Am liebsten mag ich Köfte im Fladenbrot mit einem Klecks Cacık, etwas Sumach, Rucola und frischer Minze.

Inegöl Köfte im Fladenbrot mit Cacık, Rucola und Minze
Inegöl Köfte im Fladenbrot mit Cacık, Rucola und Minze

Zutaten für 10 Köfte

500 g Lamm- oder Rinderhackfleisch
1 Zwiebel
3 EL Semmelbrösel
3 EL Wasser
1 TL Zitronensaft
1 TL Natron
Öl zum Braten
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden und zusammen mit dem Hackfleisch sowie den Semmelbröseln in eine Schüssel geben. Etwas salzen und pfeffern und anschließend alles gut vermengen. Wasser, Zitronensaft und Natron in einem Glas verrühren und zur Hackfleisch-Mischung gießen. Alles gut vermischen und im Kühlschrank für ein paar Stunden ziehen lassen.

Längliche Köfte aus dem Fleisch formen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Köfte scharf von allen Seiten darin anbraten. Alternativ auf den heißen Grill legen, bis sie von allen Seiten gebräunt sind. Die Köfte sollten nicht zu lange gebraten oder gegrillt werden, damit sie nicht austrocknen.

Inegöl Köfte im Fladenbrot mit Cacık, Rucola und Minze

Vor einem Jahr: Kichererbsensalat mit Gurke und Chili-Dressing
Vor zwei Jahren: Mandel-Zitronen-Kuchen [Gató de almendra]
Vor drei Jahren: Weiße Bohnen in Tomatensauce mit Sellerie

Kommentare:

  1. Das schaut sehr lecker aus. Ich frage mich, was das Natron in Mischung bewirkt? Macht das die Köfte luftiger?

    AntwortenLöschen
  2. die Brösel fehlen im Rezeptbeschrieb….., ha wird aber sicher auch so lecker…...

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz