14.05.2015

Blaubeerkuchen mit karamellisierten Mandeln

Dieser Kuchen ist nicht nur unkompliziert, sondern auch richtig lecker. Der Teig ist zart und locker, dank der Blaubeeren ist er außerdem schön saftig. Aber das beste ist definitiv der Belag: Butter und Zucker karamellisieren im Ofen, sodass sich eine knusprige Mandelschicht bildet. Der Kuchen schmeckt übrigens nicht nur mit Blaubeeren: Man kann ihn auch mit anderen Beeren und Früchten belegen, zum Beispiel mit Himbeeren oder Pfirsichen.

Blaubeerkuchen mit karamellisierten Mandeln
Blaubeerkuchen mit karamellisierten Mandeln

Zutaten für eine rechteckige Backform (25 x 25 cm)

Für den Teig:
250 g Mehl
200 ml Sahne
150 g Zucker
3 Eier
1 TL Vanilleextrakt
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
150 g Blaubeeren

Für den Belag:
100 g Mandelblättchen
75 g Butter
75 g Zucker
4 EL Milch
1 TL Vanillezucker

Zubereitung

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Für den Teig Mehl, Zucker, Eier, Vanilleextrakt, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben und verrühren. Die Sahne in einer zweiten Schüssel steif schlagen und unter die restlichen Zutaten heben bis ein glatter Teig ohne Klümpchen entstanden ist. Den Teig in eine gefettete Form gießen und die Blaubeeren darauf verteilen. Für 12 bis 15 Minuten backen, bis die Oberfläche fest und leicht gebräunt ist.

In der Zwischenzeit Butter, Zucker, Milch und Vanillezucker in einen Topf geben und erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Im Anschluss die Mandeln unterrühren. Die Masse vorsichtig auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen und für weitere 10 Minuten backen.

Blaubeerkuchen mit karamellisierten Mandeln

Vor einem Jahr: Weiße Schokoladentarte
Vor zwei Jahren: Zitronen-Rosmarin-Brot mit Gruyère
Vor drei Jahren: Klassischer Zitronenkuchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impressum/Datenschutz