14.10.2014

Wirsing-Tomaten-Lasagne

Diese Lasagne gehört zu meinen liebsten Zubereitungsarten für Wirsing. Die Kombination ist zwar eher ungewöhnlich, aber dafür umso besser, denn die fruchtige Tomatensauce harmoniert unglaublich gut mit dem cremigen Wirsing.

Wirsing-Tomaten-Lasagne
Wirsing-Tomaten-Lasagne

Zutaten für eine mittelgroße Auflaufform

1/2 Wirsing (ca. 500 g)
200 g Crème fraîche
1 Glas Weißwein
1 Zwiebel
1 Dose Tomaten (400 g)
1 Knoblauchzehe
1 Kugel Mozzarella
1 Portion Nudelteig, alternativ fertige Lasagneplatten
Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung

Falls man den Nudelteig selbst machen möchte, sollte man damit schon etwas früher beginnen. Der Teig muss nämlich eine Stunde ruhen, damit er sich optimal verarbeiten lässt. Nach der Ruhezeit kann er mit der Nudelmaschine auf Stufe 2 bis 3 ausgerollt werden.

Ansonsten kann man direkt mit der Füllung für die Lasagne beginnen. Dafür zunächst den Wirsing in feine Streifen schneiden und die Zwiebel würfeln. Die Zwiebeln bei schwacher Hitze in Olivenöl andünsten, anschließend den Wirsing hinzugeben. Mit dem Weißwein aufgießen, etwas Salz und Pfeffer dazugeben und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Nach etwa 30 Minuten sollte der Wirsing weich sein. Crème fraîche unterrühren.

In der Zwischenzeit die Tomatensauce vorbereiten. Dafür einfach Tomaten und eine gepresste Knoblauchzehe in einen Topf geben und mit etwas Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Kurz aufkochen lassen.

Nun den Ofen auf 200°C vorheizen und die Lasagne schichten. Dabei mit der Tomatensauce beginnen und abschließen. Den fein geschnittenen Mozzarella auf der letzten Schicht Tomaten verteilen. Bei frischem Nudelteig die Lasagne auf der obersten Schiene für ca. 15 Minuten in den Ofen schieben bis der Käse geschmolzen und goldbraun ist. Bei getrockneten Lasagneplatten die mittlere Schiene wählen und die Lasagne für etwa 40 Minuten backen.

Wirsing-Tomaten-Lasagne

Kommentare:

  1. Toll, Du machst den Nudelteig selber. Kann man die Platten auch auf Vorrat machen, also trocknen?
    Die Komination, Wirsing, Tomate, Käse gibt es bei uns auch oft in Form von Wirsingröllchen in Tomatensoße mit Käse überbacken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das geht bestimmt, aber ich habe es bisher noch nicht ausprobiert und kann daher leider keine tipps geben. ;)

      Löschen
  2. Werde ich definitiv mal ausprobieren – habe Wirsing bisher immer mit ein wenig Hackfleisch und Zwiebeln in Estragonsenf angebraten und ihn mit Kartoffeln gegessen. Auf Lasagne wäre ich nicht gekommen. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein super leckeres Rezept. Ich habe es diese Woche ausprobiert (mit fertigen Lasagneblättern) und war wirklich begeistert. Sogar die Kinder haben es gegessen (trotz des Wirsings). Das wird definitiv nicht das letzte Mal gewesen sein. Überhaupt zeigst du so viele tolle Rezepte nebst tollen Bildern! Da werde ich noch einige nachkochen/-backen, obwohl das Kochbuchangebot in meiner Küche groß ist …

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz