31.08.2014

Minestrone mit viel Gemüse

Mir fällt kaum ein anderes Gericht ein, das sich so gut zur Resteverwertung eignet wie Minestrone und dabei auch noch so lecker schmeckt. Das Viertel Weißkohl, die Hand voll Stangenbohnen oder die letzten beiden Möhren, mit denen man nichts mehr anzufangen weiß: alles passt in diese Suppe. Abgesehen von den Zutaten aus diesem Rezept zum Beispiel auch noch Erbsen, Zucchini, Spinat, Knollensellerie, Zwiebel, Kartoffeln oder Wirsing.

Minestrone mit viel Gemüse
Minestrone mit viel Gemüse

Zutaten für einen großen Topf

1,5 l Brühe
800 g Tomaten aus der Dose
400 g weiße Bohnen
250 g grüne Bohnen
1/4 Weißkohl
2 Stangen Sellerie
2 Möhren
1 Lauch
50 g Suppennudeln
50 g Parmesan
1 Hand voll frisches Basilikum
Olivenöl, Zucker, Pfeffer, Lorbeer, Bohnenkraut

Zubereitung

Das Gemüse klein schneiden und die Knoblauchzehe hacken. Zusammen mit ein paar Lorbeerblättern sowie etwas Bohnenkraut (alternativ Thymian) mehrere Minuten lang in einem guten Schuss Olivenöl andünsten. Brühe und Dosentomaten dazugeben und mit Pfeffer und Zucker abschmecken. So lange köcheln lassen bis das Gemüse gar ist. Erst am Schluss die abgespülten weißen Bohnen und die Suppennudeln in die Suppe geben. Weiterköcheln lassen bis die Nudeln al dente sind. Zum Servieren mit Parmesan und frischem Basilikum bestreuen.

Minestrone mit viel Gemüse

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impressum/Datenschutz