06.07.2014

Blueberry Hand Pies [kleine Blaubeerkuchen]

Ob Hand Pies, Mini-Kuchen oder Cookies - wie auch immer man dieses Gebäck nennen mag, es schmeckt einfach köstlich. Am liebsten mag ich die kleinen Kuchen zwar mit Blaubeeren, aber fast genauso gut werden sie mit Kirschen, Himbeeren oder anderen Früchten, die im Sommer Saison haben.

Blueberry Hand Pies [kleine Blaubeerkuchen]
Blueberry Hand Pies [kleine Blaubeerkuchen]
Blueberry Hand Pies [kleine Blaubeerkuchen]

Zutaten für 10 bis 12 Stück

Für den Teig:
120 g Weizenmehl
120 g Vollkornmehl
125 g Butter
60 g Zucker
1 Prise Salz
Puderzucker

Für die Füllung:
200 g Heidelbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
30 g Zucker
1 EL Stärke
1 TL Butter
1/2 Bio-Zitrone

Zubereitung

Zunächst einen Mürbeteig zubereiten. Dafür die beiden Mehlsorten mit der Butter, dem Zucker und dem Salz verkneten. Sollte der Teig zu krümelig sein, kann man einfach einen kleinen Schluck Wasser dazugeben. Den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen und mit einem Ausstecher oder Glas Kreise von etwa 8 cm Durchmesser ausstechen. Den Ofen auf 175°C vorheizen.

Alle Zutaten für die Füllung, einschließlich Saft und Schale der Zitrone, in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Jeweils einen bis zwei Teelöffel der Füllung auf die Hälfte der Teigkreise geben. Die übrigen Teigkreise als Deckel darauflegen. Die Ränder mit einer Gabel festdrücken und vorsichtig kleine Öffnungen hineinschneiden. Nun für ca. 15 Minuten backen, bis die Hand Pies goldbraun sind. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Blueberry Hand Pies [kleine Blaubeerkuchen]

Kommentare:

  1. Oh wie lecker das aussieht. ich backs nach.

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen zum anbeissen aus!

    Alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die sehen ja toll aus! Ich glaube, ich werde die mal mit einem glutenfreien Mürbeteig nachbacken. Allerdings mag ich bezweifeln, dass die kleinen Dinger bei mir so fotogen ausschauen wie bei Dir! Einfach perfekt!

    AntwortenLöschen
  4. Hui sehen die lecker aus, da bekomme ich direkt richtig Lust drauf=) Tolles Rezept.
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen ja richtig süß aus!
    Im wahrsten Sinne des Wortes! ;)

    AntwortenLöschen
  6. Amelila Sonnenblume22. Mai 2015 um 12:54

    ich hab die leckeren teilchen mal nachgebacken und meine freunde konnten davon gar nicht genug bekommen! einzig doofe ist, dass beim ausrollen der teig gerne auseinanderbröselt, aber wenn man ordentlich druck aufs nudelholz ausübt, dann gehts :D

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz