02.03.2014

Hefezopf mit Quark-Zitronen-Füllung

Als großer Fan von Hefekuchen, gehört der Hefezopf - egal, ob mit oder ohne Füllung - natürlich zu meinen sonntäglichen Kuchenklassikern. Besonders gut schmeckt mir diese Version mit einer frischen Quark-Zitronen-Füllung und viel Zitronenguss obendrauf.

Hefezopf mit Quark-Zitronen-Füllung
Hefezopf mit Quark-Zitronen-Füllung
Hefezopf mit Quark-Zitronen-Füllung

Zutaten*

Für den Teig
250 g Mehl
150 ml Milch
50 g Zucker
15 g Hefe

Für die Füllung:
250 g (Mager)Quark
50 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Bio-Zitrone
Puderzucker

Zubereitung

Der Teig sollte mindestens eine Stunde vor dem Backen vorbereitet werden. Dafür zunächst die Hefe und den Zucker in der (lauwarmen) Milch auflösen. Anschließend mit dem Mehl zu einem geschmeidigen Teig verkneten und abgedeckt für etwa eine Stunde gehen lassen bis das Volumen sich merklich vergrößert hat.

Nun den Ofen auf 175°C vorheizen und die Füllung vorbereiten. Dafür Magerquark, Zucker, Vanillezucker sowie die abgeriebene Schale der Zitrone miteinander vermischen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche rechteckig ausrollen, mit der Quarkcreme bestreichen und aufrollen. Die Rolle mit einem scharfen Messer in der Mitte durchschneiden und die beiden Hälften vorsichtig umeinander wickeln - dabei aufpassen, dass die Füllung nicht ausläuft. Den Hefezopf für ca. 35 Minuten backen bis er goldbraun ist. Zum Schluss den Saft der Zitrone mit Puderzucker zu einem Guss verrühren und auf den Kuchen streichen.

*Zu Anfang hat das Rezept noch ein Ei(gelb) enthalten, das ich mittlerweile ersatzlos gestrichen habe. Der Quark wird auch so beim Backen fest und braucht keine zusätzliche Bindung.

Hefezopf mit Quark-Zitronen-Füllung

Kommentare:

  1. Oh wie das lecker aussieht. Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen.

    Einen guten Wochenstart und alles Liebe,
    Corinne von Coco’s Cute Corner

    AntwortenLöschen
  2. mmh, die guten, einfachen Dinge sind so oft die Besten! Ich liebe Hefezopf (und das Zubereiten von Hefeteig), habe ihn aber noch nie mit einer Füllung beglückt. Deine Zitronenquarkinspiration werde ich auf jeden Fall einmal ausprobieren! Hab eine wunderschöne Woche, liebe Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen
  3. Haben heute dein Rezept nachgebacken .. war wirklich köstlich, auch wenn meine Quarkmassen wegen einem sehr großen Ei etwas zu flüssig war, das Formen war da etwas schwieriger. Aber sehr lecker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier mal mein Hefezopf.. Am Ende sah er trotz flüssigerem Quark sehr lecker aus.

      http://ivi-ozzy.blogspot.de/2014/03/rezepte-quark-hefezopf.html

      Löschen
  4. Super, ein tolles Rezept und der Zopf sieht wahnsinnig lecker aus=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Der Zopf ist wirklich sehr lecker und vor allem saftig! Allerdings war bei mir auch die Masse sehr sehr flüssig. Hattest du den Quark ausgepresst? Bei mir sah man da überhaupt keinen Unterschied mehr zwischen Hefeteig und Masse und es war sehr schwierig zu formen.
    Das Ergebnis lohnt sich aber allemal! Sehr lecker!
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, das ist ja ärgerlich! da das schon der zweite kommentar zu diesem problem ist, vermute ich, dass es an der größe der eier liegen könnte. habe das rezept ein wenig angepasst, sodass nur das eigelb verwendet wird.

      Löschen
  6. Sag, ob ich den Zopf wohl am Vorabend fürs Sonntagsfrühstück backen kann? Hefeteig ist ja manchmal ein wenig übelnehmerisch und wird schnell trocken... obwohl... durch den Quark... hmmm...?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich finde, er schmeckt am nächsten tag zwar noch gut, aber trotzdem bei weitem nicht so lecker wie direkt nach dem backen! evtl. könntest du ihn etwas kürzer backen und dann vor dem frühstück nochmal kurz in den ofen schieben? das habe ich allerdings selbst noch nicht ausprobiert. ;)

      Löschen
  7. Vielen Dank für das Rezept. Habe ihn noch etwas reduziert bei den Zutaten. Statt Eigelb etwas Stärkemehl und größtenteils Stevia statt Zucker. Super geworden!

    AntwortenLöschen
  8. Wir haben es unseren Leserinnen und Lesern im Blogsafari-Osterspecial empfohlen. Es wird ihnen sicher Spaß machen es nachzubacken. https://blogg.de/2016/03/24/bloggsafari-osterrezepte-osterbastelei-und-ostern-warum/

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz