22.02.2014

Blaubeer-Zitronen-Muffins mit Zimtstreuseln

Was Blaubeermuffins angeht, habe ich schon einige Backversuche hinter mir, wobei das Ergebnis zwar immer ganz lecker, aber nicht unbedingt wiederholenswert war. Schließlich bin ich bei einem Rezept aus der Lecker hängengeblieben, das der Versuchsreihe nun endlich ein Ende setzt: Herausgekommen sind die mit Abstand besten Blaubeermuffins, die ich je gebacken habe. Dem Rezept habe ich noch Zitronenschale und bereits bewährte Zimtstreusel hinzugefügt - zwei Ergänzungen, auf die man beim Nachbacken auf keinen Fall verzichten sollte!

Blaubeer-Zitronen-Muffins mit Zimtstreuseln
Blaubeer-Zitronen-Muffins mit Zimtstreuseln

Zutaten für 12 Stück

Für die Muffins:
250 g Blaubeeren (frisch oder gefroren)
350 g Mehl
135 g Zucker
125 g Butter
125 ml Milch
2 Eier
1 Bio-Zitrone (Schale)
2 TL Backpulver
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz

Für die Streusel:
55 g Mehl
40 g Butter
40 g Zucker
1 TL Zimt

Zubereitung

Tiefgekühlte Blaubeeren zunächst auf einem Stück Küchenrolle verteilen, auftauen lassen und anschließend vorsichtig abtupfen. Sie sollten so trocken wie möglich sein, damit sie nicht auf den Teig abfärben.

Den Ofen auf 190°C vorheizen. Die weiche Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer verrühren, danach die Eier hinzugeben. Anschließend die restlichen Zutaten bis auf die Blaubeeren unterrühren. Diese erst am Schluss mit möglichst wenigen Handgriffen unterheben. In einer weiteren Schüssel die Zutaten für die Streusel zu einem glatten Teig verkneten.

Ein Muffinblech mit Förmchen auslegen oder gut einfetten und jeweils ca. einen gehäuften Esslöffel Teig hineingeben. Den Streuselteig mit den Fingern zerbröseln und auf den Muffins verteilen. Nun für 25 bis 30 Minuten backen, bis die Muffins goldbraun sind.

Blaubeer-Zitronen-Muffins mit Zimtstreuseln

Kommentare:

  1. na wenn das mal nicht das ultimative Blaubeer-Muffin-Rezept ist! ;) ich finde deine Idee, sie um Zitronenschale und Zimtstreusel zu ergänzen großartig und werde dein Rezept demnächst auch ausprobieren. Nach deiner Beschreibung kommt man ja darum gar nicht herum! Liebe Grüße und dir noch ein schönes Wochenende! Theresa

    AntwortenLöschen
  2. Hm, Blaubeermuffins sind meine Lieblingsmuffins..und doch noch mit Streusel, besser gehts nicht;) Tolles Rezept.
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für das tolle Rezept! Die Muffinkonsistenz plus knusprige Zimtstreusel ist wirklich super! Da sich die Blaubeeren, von denen ich ganz sicher war, sie im Gefrierschrank zu haben, dann doch als Johannisbeeren entpuppten, musste ich leicht abändern, aber ich werde es auf jeden Fall nochmal genau nachbacken. Doch mit Johannisbeeren sind sie auch sehr lecker.

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz