08.11.2013

Kürbissuppe aus Hokkaidokürbis

Nach Kürbisquiche und Kürbismuffins folgt nun das letzte Kürbisrezept für dieses Jahr, nämlich das für meine Lieblingskürbissuppe. Was ich an diesem Rezept so mag, ist, dass man den feinen Geschmack vom Kürbis noch gut herausschmecken kann. Deshalb setze ich auf dezente Gewürze und verzichte hier lieber auf Ingwer, Kokosmilch und dergleichen.

Kürbissuppe aus Hokkaidokürbis
Kürbissuppe aus Hokkaidokürbis

Zutaten

1 mittelgroßer Hokkaidokürbis (ca. 1 kg)
1 Zwiebel
1 Lorbeerblatt
2-3 Pimentkörner
Brühe, Pfeffer, Sahne, Kürbiskernöl (optional)

Zubereitung

Hokkaidokürbisse müssen nicht geschält werden, daher kann man sie bequem samt Schale verarbeiten. Zunächst den Kürbis halbieren und die Kerne entfernen, anschließend in größere Stücke zerteilen. Die Zwiebel ebenfalls grob hacken und zusammen mit dem Kürbis in einen Topf geben. Mit so viel Brühe aufgießen, dass der Topfinhalt bedeckt ist. Lorbeer, Piment und etwas Pfeffer dazugeben und für etwa 20 Minuten kochen lassen, bis das Kürbisfleisch weich ist. Fein pürieren und mit Sahne, nach Geschmack auch mit ein paar Tropfen Kürbiskernöl, servieren.

Kürbissuppe aus Hokkaidokürbis

1 Kommentar:

  1. Omnonomnomnom - ja, genau die hätte ich jetzt auch gern ;)

    Ich liebe Kürbissuppe, sie bedeutet für mich, dass der Herbst so richtig bei uns angekommen ist :)

    Liebst ♡

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz