07.09.2013

Pulled Pork Sandwich

Neben Coleslaw noch ein Klassiker des amerikanischen BBQs: Pulled Pork. Dafür wird kräftig gewürztes Schweinefleisch normalerweise bis zu 20 Stunden lang bei niedriger Temperatur gegart bis es so zart ist, dass es fast von alleine auseinanderfällt. Schneller geht es, wenn man das Fleisch einfach in der Sauce schmoren lässt. Das Ergebnis ist ebenso zart und ebenso lecker!

Pulled Pork Sandwich
Pulled Pork Sandwich
Pulled Pork Sandwich

Zutaten

400 g Schweinefleisch (z. B. Lachsbraten)
3 EL Weißweinessig
2 EL Tomatenmark
1 Knoblauchzehe
2 Lorbeerblätter
1 TL Paprikapulver
1 TL geräuchertes Paprikapulver
1 TL Senf
1 TL Pfeffer
1 EL Zucker
1/2 TL Cayennepfeffer
1/2 TL Salz
200 ml Rotwein
200 ml Wasser
Öl zum Braten

Zubereitung

Das Fleisch von allen Seiten scharf in etwas Öl anbraten. Aus den restlichen Zutaten bis auf Rotwein und Brühe eine Marinade mischen. Diese zum Fleisch geben und kurz mitbraten. Anschließend mit Rotwein und Brühe ablöschen und alles für 1,5 bis 2 Stunden bei schwacher Hitze und leicht angekipptem Deckel köcheln lassen. Zwischendurch umdrehen, damit es von allen Seiten in der Sauce garen kann. Am Schluss muss das Fleisch so zart sein, dass man es einfach mit zwei Gabeln in kleine Stücke zerteilen kann. Diese mit der Sauce vermischen und in einem Brötchen oder zwischen zwei Brotscheiben servieren (hier mit in der Pfanne angeröstetem Roggenmischbrot, Coleslaw und Salat).

Pulled Pork Sandwich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impressum/Datenschutz