22.09.2013

Focaccia mit Ziegenkäse, Feigen und Rosmarin

Dieses Focaccia ist von außen schön knusprig, von innen saftig-luftig und bildet somit die perfekte Grundlage für die tolle Kombination aus Ziegenkäse und Feigen. Ergänzt wird der Belag durch frischen Rosmarin, der das Rezept abrundet.

Focaccia mit Ziegenkäse, Feigen und Rosmarin
Focaccia mit Ziegenkäse, Feigen und Rosmarin

Zutaten

Für den Teig:
200 g Mehl
150 ml Wasser
10 g frische Hefe
1/2 TL Zucker
1/2 TL Salz

Für den Belag:
2 Feigen
100 g Ziegenkäse
2 - 3 Zweige frischer Rosmarin
Olivenöl, Salz

Zubereitung

Die Hefe mit dem Zucker in Wasser auflösen, danach mit dem Mehl und Salz zu einem Teig verkneten. Diesen zugedeckt mindestens eine Stunde an einem warmen Ort stehen lassen, bis er seine Größe etwa verdoppelt hat.

Den Teig auf einem Backpapier mit den Händen in die richtige Form ziehen und noch einmal für etwa eine halbe Stunde gehen lassen. Anschließend den Ofen auf 250°C vorheizen. Mit den Fingern kleine Mulden in den Teig drücken. Mit Olivenöl beträufeln, ein wenig Salz darüberstreuen und mit den in Scheiben geschnittenen Feigen, dem Ziegenkäse und dem Rosmarin belegen. Nun für etwa zehn Minuten goldbraun backen.

Focaccia mit Ziegenkäse, Feigen und Rosmarin

Kommentare:

  1. Hallo!
    Ich finde dein Rezept total super, aber ich hätte eine (blöde) Frage dazu: Ich dachte immer, dass man die Schale der Feigen nicht essen kann, auf deinem Foto ieht man, dass du die Schale dran gelassen hast. Hast du eventuell spezielle Feigen genommen?
    Danke für deine Antwort!
    Liebe Grüße Patricia

    PS: Ich finde deinen Blog echt super :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die schale kann man ruhig mitessen, mache ich bei feigen eigentlich immer. und danke! :)

      Löschen

Impressum/Datenschutz