10.03.2013

Risotto mit Gorgonzola, Erbsen und Walnüssen

Risotto koche ich wirklich oft, denn es ist einfach zubereitet und meistens habe ich die passenden Zutaten - und das gute an Risotto ist, dass man fast alle Zutaten hineingeben kann - ohnehin zu Hause. Dieses Mal gab es die ganz vorzügliche Variante mit mildem Gorgonzola, Erbsen und Walnüssen.

Risotto mit Gorgonzola, Erbsen und Walnüssen
Risotto mit Gorgonzola, Erbsen und Walnüssen

Zutaten

1 Tasse Risottoreis
1 Zwiebel
1 Tasse (TK-)Erbsen
1 Tasse Weißwein
ca. 600 ml Brühe
100 g Gorgonzola dolce (auf dem Foto allerdings zu sehen mit Torta San Gaudenzio, also einer Mischung aus Gorgonzola und Mascarpone)
Olivenöl, Butter, Pfeffer, Walnüsse

Zubereitung

Die Zwiebel fein Würfeln und in Olivenöl sowie etwas Butter andünsten, bis sie glasig wird. Den Reis und die Erbsen hinzugeben, hin und wieder umrühren und alles nach ein paar Minuten mit Weißwein aufgießen. Die Brühe in mehreren Schritten eingießen und jeweils bei mittlerer Hitze einkochen lassen. Dabei immer wieder umrühren. Am Schluss den Gorgonzola unterrühren und das Risotto zum Servieren mit gehackten Walnüssen bestreuen.

Risotto mit Gorgonzola, Erbsen und Walnüssen

Kommentare:

  1. hi,

    heute ist es mal so weit, ich besuche so oft deinen Blog & heute bin ich drauf gekommen, dass ich dir noch nie einen Kommentar hinterlassen habe - SCHANDE!

    also, nun endlich - nach fast täglichen reinschauen auf deinem Blog mein erster Kommentar für dich:

    Ich finde nicht nur deine Rezepte immer sehr verlockend, sonder auch deine Bilder -sind echt klasse & dein Design gefällt mir auch sehr gut!

    LG Netzchen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich koche Risotto äußerst selten - das Rezept klingt aber so gut, dass es sein kann, das es das ganz bald bei mir gibt.

    Grüsse,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab's nachgemacht! Danke für das Rezept.

      Löschen
  3. Gerade nachgekocht und es schmeckt sehr gut! Der Gorgonzola macht es so herrlich cremig. Vielen Dank für das Rezept!

    PS: Wäre es vielleicht möglich, dass Du bei den Rezepten angibt, wie viele Portionen es in etwa ergibt? Ich bin da manchmal etwas unsicher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das kann ich tatsächlich mal machen! in diesem fall dürften es zwei sehr große oder drei kleinere portionen gewesen sein, wenn ich mich richtig erinnere? :)

      Löschen

Impressum/Datenschutz