11.10.2012

Suppe mit gerösteter Paprika, Linsen, Mascarpone und Pinienkernen

Diese Suppe ist zwar etwas aufwändiger, aber das köstliche Aroma ist die zusätzliche Arbeit definitiv wert. Die im Ofen gerösteten Paprika machen den besonderen Geschmack der Suppe aus, der mit Mascarpone und Pinienkernen abgerundet wird.

Suppe mit gerösteten Paprika, Linsen, Mascarpone und Pinienkernen
Suppe mit gerösteten Paprika, Linsen, Mascarpone und Pinienkernen

Zutaten

1 kg Paprika
400 g (Dosen)Tomaten
1 Zwiebel
800 ml Brühe
1 Tasse rote Linsen
Olivenöl, Pfeffer, Mascarpone, Pinienkerne

Zubereitung

Den Ofen auf 250°C vorheizen. Die Paprika entweder halbieren und mit den Schittflächen nach unten oder im Ganzen auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech legen. Für etwa 20 Minuten auf der oberen Schiene backen, bis die Oberfläche schwarz wird und Blasen wirft (wenn die Paprika im Ganzen gebacken werden, einmal umdrehen und auch die andere Seite anrösten). Zum Auskühlen in einen Plastikbeutel legen und diesen verschließen - durch den Wasserdampf lässt sich die Haut leichter entfernen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel würfeln und in Olivenöl glasig dünsten. Die von der Haut befreiten Paprika ebenfalls in den Topf geben und eine Dose Tomaten hinzugeben (sehr lecker sind auch frische Tomaten, die am Anfang zusammen mit den Paprika gebacken werden). Mit der Brühe aufgießen und eine Tasse rote Linsen dazugeben. Köcheln lassen, bis die Linsen gar sind. Die Suppe grob pürieren und mit einem Klecks Mascarpone sowie gerösteten Pinienkernen servieren.

Suppe mit gerösteten Paprika, Linsen, Mascarpone und Pinienkernen

1 Kommentar:

  1. Wo muss ich vorbeikommen, um ein Schlückchen zu probieren? Verführerischst!

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz