14.09.2012

Flammkuchen mit karamellisierten Zwiebeln, Ziegenkäse und Thymian

Der Herbst hat Einzug in die Küche gehalten und damit natürlich auch meine geliebten Flammkuchen. Obwohl ich die klassischen Varianten sehr mag, probiere ich gerne verschiedene Beläge aus - und bisher hat auch noch jede neue Kombination richtig gut geschmeckt. Diese mit karamellisierten Zwiebeln, Ziegenkäse und Thymian ist zu einem meiner Favoriten geworden.

Flammkuchen mit karamellisierten Zwiebeln, Ziegenkäse und Thymian
Flammkuchen mit karamellisierten Zwiebeln, Ziegenkäse und Thymian

Zutaten für ein Blech oder zwei Flammkuchen

Für den Teig:
200 g Mehl
125 ml Wasser
10 g frische Hefe
Zucker, Salz

Für den Belag:
400 g Zwiebeln
100 g Ziegenkäse
100 g Saure Sahne oder Schmand
1 Hand voll frischer Thymian
Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Hefe mit etwas Zucker im lauwarmen Wasser auflösen. Mit Mehl und Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten und zugedeckt bei Zimmertemperatur ca. eine Stunde gehen lassen, bis er seine Größe verdoppelt hat (etwas schneller geht es, wenn man die Schüssel mit dem Teig auf die Heizung stellt oder auf niedrigster Stufe in den Ofen).

Währenddessen die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden, mit Salz, Pfeffer und viel frischem Thymian würzem. In Olivenöl so lange bei schwacher bis mittlerer Hitze andünsten, bis die Zwiebeln weich sind.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche so dünn wie möglich ausrollen und mit Saurer Sahne oder Schmand (oder eine Mischung aus beidem) bestreichen. Die Zwiebeln und den in Scheiben geschnittenen Ziegenkäse (in dem Fall war es Ziegencamembert) darauf verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 250°C für etwa 10 bis 12 Minuten backen, bis der Flammkuchen goldbraun ist.

Flammkuchen mit karamellisierten Zwiebeln, Ziegenkäse und Thymian

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impressum/Datenschutz