15.07.2012

Polentakuchen mit Himbeeren und Zitrone

Da meine Polenta-Vorräte einfach nicht kleiner zu werden scheinen, habe ich mein Rezept für Polenta Muffins leicht abgewandelt und einen Kuchen damit gebacken. Die Kombination von Himbeeren mit Zitrone mag ich sowieso immer gerne und auch wenn die Himbeeren während der Backens leider im Kuchen verschwunden sind, hat das dem Geschmack keinen Abbruch getan.

Polenta Kuchen mit Himbeeren und Zitrone
Polenta Kuchen mit Himbeeren und Zitrone

Zutaten für eine Brownieform

200 g Polenta
150 g Mehl
100 g Zucker (+ 2 EL extra)
100 g Butter
250 ml Milch
2 Eier
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Zitrone
125 g Himbeeren

Zubereitung

Den Ofen auf 175°C vorheizen. Die Eier trennen und das Eiweiß beiseite stellen. Die Zitronenschale abreiben, den Saft auspressen und anschließend mit allen anderen Zutaten verrühren. Das Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegt Form geben (meine hat übrigens eine Größe von 20 x 26 cm). Himbeeren gleichmäßig darauf verteilen und alles noch mit zwei Esslöffeln Zucker bestreuen. Den Kuchen für etwa 30 Minuten backen bis er goldbraun ist (Stäbchenprobe machen!).

Polenta Kuchen mit Himbeeren und Zitrone

Kommentare:

  1. Kuchen mit Polenta - klingt spannend! Das werde ich definitiv mal probieren.

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  2. ich finde deinen blog super! weiter so :)

    AntwortenLöschen
  3. Dein Blog ist echt super,mega coole Rezepte zum Teil.Gefällt mir echt sehr!!!

    xoxo

    Lu

    http://butterkuchenlady.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmmh...der ist wirklich lecker. Leider habe ich keine Biozitronen bekommen und somit auf die Zesten verzichten müssen. Anstatt Himbeeren gabs mit Heidelbeeren.
    Danke für das tolle Rezept,
    zoa

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht so unheimlich lecker und perfekt aus! Dein Blog gefällt mir wirklich sehr. Die Bilder sind wundervoll und ich mache mich direkt mal auf, mich mehr umzuschauen und Leser zu werden ;-)

    AntwortenLöschen
  6. omg ich liebe deinen Blog <3 ich werd jetzt erstmal nen bisschen was von deinen rezepten ausprobieren. hast ab sofort ne neue Leserin...

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, ein toller Blog!

    Ich würde das Rezept gern ausprobieren, aber habe keine Brownieform, sondern nur ein hohes Backblech - nehme ich dann einfach die doppelte Menge?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich würde den kuchen einfach in einer springform machen, ein backblech stelle ich mir schwierig vor, weil er wohl sehr flach werden würde.

      Löschen
  8. Der Kuchen wird heute ausprobiert. Habe meine Brownieform nicht da, aber eine Springform tuts sicher auch. Eventuell werde ich zusätzlich zu den Himbeeren noch Marillen nehmen, mal schauen. Bin schon gespannt. In herkömmlicher Verwendung mag ich Polenta nämlich nicht.

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab's im Backblech gewagt - ich dachte Du interessierst Dich vielleicht für meine Version. Habe natürlich artig verlinkt, will mich ja nicht mit fremden Kochlöffeln schmücken. Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, toll, dass es mit dem backblech auch geklappt hat! dann weiß ich ja bescheid, falls ich mal eine größere menge backen will. :)

      Löschen
  10. Das klingt nach einem Rezept, das unbedingt ausprobiert werden muss. Hab dein Blog gerade erst entdeckt, aber bin schon schwer begeistert!

    AntwortenLöschen
  11. Das klingt nach einem Rezept, das unbedingt ausprobiert werden will. Hab dein Blog erst jetzt entdeckt, bin aber schon schwer begeistert!

    AntwortenLöschen
  12. Hab deinen wunderbaren Blogg entdeckt, da ich gerade Rezepte für die frisch geernteten Roten Beeten suchte. Ich mag den Salat nämlich nicht so. Dass ich nun auch noch einen Polentakuchen bei dir finde ist ja supertoll! Meine kleinste Tochter könnt nämlich nur Polenta essen... weiss auch nicht von wem sie das hat ;-) Den Kuchen werd ich ihr zum 2. Geburi backen.
    Sensationelle Bilder die du machst und die Rezepte, die ich durchgeklickt hab sehen nicht nur toll aus, sondern verleiten echt zum nachkochen bzw. damit experimentieren. Der Rote Beetekuchen und Risotto werden die 1. Versucherl sein. Danke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich, dass du gleich so viele gerichte zum ausprobieren gefunden hast! hoffentlich gelingen alle! :)

      Löschen
  13. Vielen Dank für das Rezept, ich habe den Kuchen gerade gebacken, sehr lecker, saftig und aromatisch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://sweetys-welt.blogspot.de/2013/03/polenta-kuchen-mit-himbeeren-und-zitrone.html
      noch mal vielen Dank

      Löschen
  14. Danke für das Rezept - ein schöner, erfrischender Sommerkuchen! http://hamburgkocht.blogspot.de/2014/07/polentakuchen-mit-himbeeren-und-zitrone.html

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz