09.07.2012

Chocolate beetroot cake [Schokoladen-Rote-Bete-Kuchen]

Schokolade und Rote Bete hören sich im ersten Moment nicht unbedingt nach einer gelungenen Kombination an, aber ich bin sehr froh, dass ich diesem Rezept von Nigel Slater eine Chance gegeben habe - der Kuchen ist einfach köstlich! Er ist schokoladig, saftig, sehr samtig und lecker. Ein Klecks Crème fraîche und Mohn runden das Geschmackserlebnis ab.

Chocolate beetroot cake [Schokolade Rote Bete Kuchen]
Chocolate beetroot cake [Schokolade Rote Bete Kuchen]
Chocolate beetroot cake [Schokolade Rote Bete Kuchen]

Zutaten

250 g frische Rote Bete
200 g Bitterschokolade (70 Prozent Kakao)
200 g Butter
135 g Mehl
170 g Zucker
3 Eier
3 EL Backkakao
1 TL Backpulver
Crème fraîche, Mohn

Zubereitung

Rote-Bete-Knollen ungeschält etwa 30 bis 40 Minuten kochen, bis sie weich sind und man sie leicht mit einer Gabel einstechen kann. Schälen und pürieren.

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Schokolade zusammen mit der Butter schmelzen und danach mit dem Rote-Bete-Püree mischen. Die Eier trennen und Eigelbe mit der leicht abgekühlten Schokoladenmasse verrühren. Die Eiweiße sehr steif schlagen und nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Anschließend die Eiweißmasse vorsichtig unterheben. Mehl, Kakao und Backpulver vermischen und etappenweise unterheben.

Den Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und für 35 bis 40 backen - der Kuchen sollte nach dieser Zeit am Rand schon etwas fester, in der Mitte jedoch noch weich sein. Den Kuchen nach dem Backen gut abkühlen lassen, bevor er aus der Form genommen wird. Mit Crème fraîche und Mohn servieren.

Chocolate beetroot cake [Schokolade Rote Bete Kuchen]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impressum/Datenschutz