03.06.2012

Baguette

Mein erster Versuch, Baguettes zu backen, ist geglückt und das mit einem sehr zufriedenstellenden Ergebnis. Dem Vergleich mit denen aus einer französischen Boulangerie können sie vielleicht nicht ganz standhalten, allerdings habe ich auch auf eine mehrtägige Teigvorbereitung verzichtet und die Arbeitsschritte auf ein Minimum reduziert - und dafür schmecken sie ganz hervorragend.

Baguette
Baguette

Zutaten für zwei Baguettes

450 g Mehl
320 ml Wasser
15 g frische Hefe
1 TL Salz

Zubereitung

Wie immer gilt bei Hefeteig: Er wird umso besser, je länger er Zeit zum Gehen hat. Daher habe ich den Teig schon morgens vorbereitet und abends erst gebacken. Man kann ihn aber genauso gut schon am Abend vorher zubereiten und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen, damit man morgens frische Baguettes zum Frühstück essen kann.

Für den Teig die Hefe im Wasser auflösen. Mit Mehl und Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abdecken und gehen lassen. Nach mindestens zwei Stunden Gehzeit, den Teig in zwei Teile teilen und die Baguettes daraus formen. Gut mit Mehl bestäuben, mit einem scharfen Messer ein paar Mal einschneiden und abgedeckt eine weitere Stunde gehen lassen.

Den Ofen auf 230°C vorheizen und eine ofenfeste Schüssel mit Wasser hineinstellen. Die Baguettes für 20 bis 25 Minuten backen bis sie goldbraun sind.

Baguette

Kommentare:

  1. das sieht ja toll aus :D ich denke an baguettes sollzte ich mich auch mal trauen ^^

    wundervoller blog!

    AntwortenLöschen
  2. Habe deinen Blog erst kürzlich entdeckt und finde ihn sehr ansprechend gute Rezepte und schöne Fotos Und vor allem werbefrei!!!
    Danke
    Maya

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz