25.03.2012

Sopa de maní [Erdnusssuppe]

Sopa de maní ist eine Suppe auf der Basis frischer Erdnüsse und unheimlich lecker. Sie ist ein traditionelles Gericht aus Bolivien, wo sie in jeder Markthalle und vielen Restaurants serviert wird. Eigentlich wird sie mit Hühner- oder Rinderbrühe gekocht, aber ich habe beim Nachkochen einfache Gemüsebrühe verwendet, was dem Geschmack nicht geschadet hat.

Sopa de maní
Sopa de maní
Sopa de maní

Zutaten

1 Zwiebel
2 Möhren
2 Kartoffeln
1 Paprika
1 Stange Sellerie
1/2 Tasse Erdnüsse (ungeröstet, ungesalzen)
1/2 Tasse Nudeln
1 Knoblauchzehe
1 l Brühe
Öl, Oregano, Kreuzkümmel, Chili

Zubereitung

Das Gemüse klein schneiden und mit dem Knoblauch, etwa einem Teelöffel Oregano, einem Viertel Teelöffel Kreuzkümmel und einer kleinen Chilischote andünsten. Mit Brühe aufgießen und köcheln lassen. Währenddessen die Erdnüsse schälen und die Haut entfernen (falls sie nur schwierig abgeht, die Nüsse kurz blanchieren). Mit wenig Wasser pürieren, bis sich eine cremige Masse bildet. Am Schluss die Nudeln in die Suppe geben und wenn diese gar sind, die Erdnusscreme unterrühren.

Sopa de maní

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impressum/Datenschutz