10.11.2011

Nudelteig ohne Ei

Seit kurzem darf ich eine Nudelmaschine mein Eigen nennen und nun habe ich es endlich geschafft, sie zum ersten Mal auszuprobieren. Es ist natürlich zeitaufwändiger als fertig gekaufte Nudeln zu kochen, aber die Zubereitung des Teigs und der Nudeln ist trotzdem wirklich einfach. Und lecker sowieso.

Nudelteig ohne Ei
Nudelteig ohne Ei

Zutaten

150 g Hartweizengrieß
150 g Weizenmehl
ca. 150 ml Wasser

Zubereitung

Hartweizengrieß, Mehl und Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Dabei zunächst etwas weniger Wasser verwenden und bei Bedarf nachgießen, denn der Teig darf auf keinen Fall klebrig sein! Anschließend eine Stunde ruhen lassen, dann lässt er sich besser verarbeiten.

Den Teig auf einer gut gemehlten Fläche in mehrere Stücke schneiden und mit der Nudelmaschine dünn ausrollen. Zwischendurch immer wieder mit Mehl bestäuben, damit er nicht zusammenklebt. Anschließend direkt für Lasagne oder Ravioli verwenden oder zu einer anderen Nudelform weiterverarbeiten. Wenn man die Nudeln nicht sofort kochen möchte, kann man sie auch trocknen lassen.

Die Menge reicht für zwei Portionen Nudeln, eine Lasagne oder 80 Ravioli.

Nudelteig ohne Ei

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impressum/Datenschutz