21.11.2011

Gratin Dauphinois [Kartoffelgratin]

Warum Kartoffelgratin oft nur als Beilage serviert wird, habe ich noch nie verstanden. Es ist unheimlich sättigend und schmeckt für sich alleine schon so lecker, dass ich nie das Bedürfnis habe, diesem Gericht noch eine andere Komponente hinzuzufügen.

Gratin Dauphinois
Gratin Dauphinois

Zutaten für eine Auflaufform

1 kg Kartoffeln
400 ml Milch
200 ml Sahne
1 Knoblauchzehe
Butter, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

Den Ofen auf 200°C vorheizen und die Auflaufform mit Butter ausstreichen. Sahne, Milch, die gepresste Knoblauchzehe und die Gewürze miteinander vermischen. Nun die Kartoffeln in möglichst dünne Scheiben hobeln oder schneiden und in die Form schichten. Jede Lage Kartoffeln mit Sauce begießen, damit die Gewürze sich gut verteilen. Am Schluss die restliche Sauce darübergeben und wer mag, kann auch noch geriebenen Käse auf das Gratin streuen. Für etwa 60 Minuten backen, bis die Kartoffeln weich sind und die Oberfläche goldbraun ist.

Gratin Dauphinois

Kommentare:

  1. :-D Geht mir ganz genau so! Allenfalls gibt es einen klitzekleinen Salat dazu. Und es schmeckt einfach immer wieder köstlich.

    AntwortenLöschen
  2. Superlecker! Hatte heute nur Sahne im Haus, ist trotzdem toll geworden. Zum Schluss habe ich geraspelten Grana Padano (Parmesan ist mir etwas zu streng) drüber gestreut, den ich vorher mit einem kleinen Schuss neutralen Öls vermischt habe, damit er schön schmilzt.

    AntwortenLöschen

Impressum/Datenschutz